Red Emerald
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Red Emerald

Mensch, Zwerg, Fee, und andere exotische, oder einfach fantastische Wesen. Was bist du? Tritt noch heute der RPG-Welt von Emerald bei!
 
StartseiteGalerieSuchenAnmeldenLogin

 

 Büro/Zimmer von Everias

Nach unten 
AutorNachricht
Everias Thalius
BA - Himmelsgeist
BA - Himmelsgeist
Everias Thalius

Anzahl der Beiträge : 214
Punkte : 3375

Steckbrief
Rang: Himmelsgeist
KP:
Büro/Zimmer von Everias Left_bar_bleue150/150Büro/Zimmer von Everias Empty_bar_bleue  (150/150)
TP:
Büro/Zimmer von Everias Left_bar_bleue150/150Büro/Zimmer von Everias Empty_bar_bleue  (150/150)

Büro/Zimmer von Everias Empty
BeitragThema: Büro/Zimmer von Everias   Büro/Zimmer von Everias I_icon_minitimeDo Jan 26, 2012 9:32 am

Das kleine Büro im Rathaus von Kora, welches vor noch einhundert Jahren eine Kirche war. Das Büro von Everias ist freundlich eingerichtet, ist mit vielen Blumen ausgestattet.
Neben dem Büro ist auch gleich die Wohnung von Everias die er sich mit seinem Sekretär teilt.
Nach oben Nach unten
Everias Thalius
BA - Himmelsgeist
BA - Himmelsgeist
Everias Thalius

Anzahl der Beiträge : 214
Punkte : 3375

Steckbrief
Rang: Himmelsgeist
KP:
Büro/Zimmer von Everias Left_bar_bleue150/150Büro/Zimmer von Everias Empty_bar_bleue  (150/150)
TP:
Büro/Zimmer von Everias Left_bar_bleue150/150Büro/Zimmer von Everias Empty_bar_bleue  (150/150)

Büro/Zimmer von Everias Empty
BeitragThema: Re: Büro/Zimmer von Everias   Büro/Zimmer von Everias I_icon_minitimeDo Jan 26, 2012 9:54 am

First Post:

Still ging Everias durch seinen Raum, strich mit der Hand lieblich über die Blüte der Hibiskus, welche auf seinem Pult blühte. "Ta-kun..." Telem, der treue Sekretär und derzeit bester Freund von Everias verneigte sich leicht vor dem Himmelsgeist. "Telem, was ist?" Kichernd rannte Everias zu ihm, schmuste sich an das Gesicht Telems. "Bitte unterlasst solche Aktionen wenn ihr arbeitet, Ta-kun." Schmollend sah Everias zu Telem. "Ich brauche aber Nähe, ich weine sonst!" Wieder kicherte Everias. "Ich habe alles erledigt, es liegt bereits im Fach. Wenn es dir nichts ausmacht bin ich etwas unterwegs. Ich wollte noch einen Brief nach Red Emerald zu einem gewissen Re-re-chan schicken und dann weiter in die heißen Quellen." Gespielt müde massierte sich Everias die linke Schulter mit der rechten Hand, seufzte. "Ich bin so ausgelaugt, ich brauche eine Pause. Die heißen Quellen in Tschenga sind die besten, also werde ich mich wohl in Byakkos Reich einnisten! URLAUB!" Eve sprang aus dem Fenster, breitete seine Flügel aus. "THALIUS! KOMM SOFORT HER DU TAUGENICHTS!!", rief Telem ihm hinterher, doch Everias ignorierte ihn.

tbc: Ewig verschneiter Wald
Nach oben Nach unten
Everias Thalius
BA - Himmelsgeist
BA - Himmelsgeist
Everias Thalius

Anzahl der Beiträge : 214
Punkte : 3375

Steckbrief
Rang: Himmelsgeist
KP:
Büro/Zimmer von Everias Left_bar_bleue150/150Büro/Zimmer von Everias Empty_bar_bleue  (150/150)
TP:
Büro/Zimmer von Everias Left_bar_bleue150/150Büro/Zimmer von Everias Empty_bar_bleue  (150/150)

Büro/Zimmer von Everias Empty
BeitragThema: Re: Büro/Zimmer von Everias   Büro/Zimmer von Everias I_icon_minitimeSa Jan 28, 2012 1:29 pm

cf: Ewig verschneiter Wald

Völlig erschöpft trat Everias in seine Wohnung, lies sich einfach auf den Boden fallen. Blut strömte unbarmherzig aus seiner Wunde, er hatte nicht einmal genügend Kraft sie zu heilen. Immer wieder drohte sein Bewusstsein zu schwinden, doch die Schmerzen und die Panik hielten ihn wach, wollten ihn nicht ruhen lassen. Als er merkte, wie jemand in sein Büro trat stand er auf, lächelte. "Was... gibt's?", frug er zitternd und lehnte sich an die Wand, sah zum Kouryuu, welcher Everias angepisst musterte. Er wusste, das Everias sich manchmal nach Red Emerald verzog und das nicht um dort Chaos zu verbreiten. "Du hast Seiryuu beinahe getötet..." Everias zuckte zusammen. Doch wand er schuldbewusst den Blick ab. "Ja." Der Kouryuu fauchte angepisst, schlug Everias gegen die Wand und drückte ihm die Kehle zu. "Dafür wirst du jetzt erst einmal bestraft." Ängstlich sah Everias zum Kouryuu, welcher ihn mit seiner Krawatte an das Bett fesselte, ihn nahm, und das nicht gerade sanft. Everias wehrte sich nicht, da er sich selbst einredete, er verdiente es, er hatte die Kontrolle verloren und nicht schnell genug wiedererlangt. Nach mehreren Stunden lies der Kouryuu von Everias ab, ging. Telem kam in das Zimmer gestürmt, sah Everias besorgt an. Everias legte die Arme um den Hals seines Sekretäres, wimmerte, weinte. Er zeigte sonst nie Gefühle bei anderen, zumindest nicht diese. Everias weinte so heftig wie noch nie zuvor in seinem Leben, wollte sterben, wollte endlich Ruhe. Doch zwang er sich selbst zu leben und Frieden über die Welten zu bringen. Telem brummte, Everias blickte ihn fragend an. "Wenn ich dich so sehe, so zerbrechlich, so verletzbar wie du gerade bist..." Er drückte Everias in die Matratze, küsste ihn verlangend und stürmisch, Everias weitete perplex die Augen, versuchte sich zu wehren, doch war er zu schwach. So wurde er also auch noch von Telem genommen, doch wehrte sich Everias mit allem, was er hatte.
Nachdem Telem genügend Spaß gehabt hatte weinte Everias einfach tonlos, blieb regungslos im Bett liegen. Als sich Telem jedoch entschuldigte brannten bei Everias alle Sicherungen durch, er trat Telem vom Bett, beschmiss ihn mit allem, was er gerade fand. "RAUS! GEH RAUS! LASS MICH ALLEIN!" Telem flüchtete, ihm blieb nichts anderes übrig. Everias schluchtzte heftig, weinte bitterlich, schrie. Azaur fand es ganz amüsant, nur das Everias jetzt so aufgekratzt war machte es ihm schwer die Kontrolle zu erlangen, wäre er weiterhin so gebrochen und regungslos fiel es ihm leichter, aber so war es nun einmal nicht. Er ging duschen und zog sich etwas frisches an, da er die alten Sachen in den Müll werfen konnte. Verzweifelt wimmernd versuchte Everias seine Wunde zu heilen, damit die Ravarmagie es nicht weiter zerfetzte, doch nützte es alles nichts. Er schleifte sich zum Abysstor, wollte nach Red Emerald, auf die Gefahr hin er starb dort elendig, aber er wollte einfach nur jemanden, dem er vertrauen kann, und das war wohl oder übel Reaver. Ihm vertraute er derzeitig am meisten, das Vertrauen zu Telem war vollkommen gebrochen. Er hätte ihn am liebsten umgebracht, aber das hatte er nicht verdient. Telem war ein guter Mensch, auch wenn er Everias vergewaltigt hatte, so sagte er sich selbst mal wieder, er selbst sei es Schuld gewesen.

tbc: Red Emerald: Ozeania - Abysstor
Nach oben Nach unten
Everias Thalius
BA - Himmelsgeist
BA - Himmelsgeist
Everias Thalius

Anzahl der Beiträge : 214
Punkte : 3375

Steckbrief
Rang: Himmelsgeist
KP:
Büro/Zimmer von Everias Left_bar_bleue150/150Büro/Zimmer von Everias Empty_bar_bleue  (150/150)
TP:
Büro/Zimmer von Everias Left_bar_bleue150/150Büro/Zimmer von Everias Empty_bar_bleue  (150/150)

Büro/Zimmer von Everias Empty
BeitragThema: Re: Büro/Zimmer von Everias   Büro/Zimmer von Everias I_icon_minitimeMo März 12, 2012 4:57 am

cf: Ewig verschneiter Wald

Seufzend öffnete Everias die Tür zu seinem Büro, Telem saß dort. "Ta-kun...", hauchte Telem und sah etwas eingeschüchtert zu Eve. "Du brauchst keine Angst zu haben. Ich verzeihe dir. Es war schließlich nicht..." - "NEIN! Nein, es war meine Schuld. Hätte ich nur etwas mehr Kontrolle gehabt, wenn ich mich an die Regel gehalten hätte..." Die Regel, von der Telem sprach war jene, die Everias für allle aufgestellt hatte. Liebe in der Arbeit war verboten. Es lenkte ab und schränkte den Blick für das wichtige ein, verhinderte, rational zu denken. "Schon gut. Du kannst da nichts für. Es ist, wie es ist, ändern kann man daran nichts. Die Vergangenheit zumindest." Telem sah beschämt zu Boden. "Und sag jetzt nicht, du würdest es ändern. Das bringt es nicht. Es ist zu spät." Everias schritt zum Fenster, legte die flache Hand an die Scheibe, zog den Hut von seinem Kopf und warf ihn auf den Tisch. "Du kannst nicht von mir verlangen, dass ich dir vertraue. Du darfst nicht von mir verlangen, dass ich dich liebe. Haben wir uns verstanden? Demnächst werde ich mir einen neuen Sekretär suchen, der einige deiner Schichten übernimmt, damit du Zeit für dich..." - "Everias!", schrie Telem und Eve war zusammengezuckt, da Telem ihn nur seltend bei dem ersten Namen ansprach. Perplex drehte er sich um. "Huh?" Als Telem ihn mit zornigem Blick gegen die Wand drückte weitete er die Augen. "Ich will bei dir bleiben, wenn du mich fortschickst ist das die Hölle für mich! Bitte... Bitte Everias!" Everias schlug langsam aber sicher zornig die Hand von Telem von seiner Schulter. "Für dich immer noch Thalius! Und bist du in der Position, etwas zu verlangen? RAUS!" Telem zuckte zusammen. Nun hatte er es wirklich geschafft Everias sauer zu machen. Der Blick von Telem wirkte verletzt. Sofort entschuldigte sich Everias, da er soetwas nicht abkonnte. "Telem, entschuldige, ich wollte nicht lauter werden.", erklärte er kurz und biss die Zähne aufeinander. "Everias, nur eine Zeit lang..." Verwirrt sah Everias zu Telem. "Was eine Zeit lang?", frug er planlos. "Versuche eine Zeit lang, mich zu lieben. Wenn es nicht klappt gebe ich auf. Ich werde gehen und nie wieder kommen, dich in Ruhe lassen." Telem packte Eve am Arm, zog ihn zu sich und küsste ihn. Azaur verhinderte, dass dieser sich wehrte, damit Telem dachte, es sei in Ordnung. Manchmal musste Azaur einfach das Arschloch sein, in letzter Zeit hatte sein Ruf sich gebessert, was er dringend ändern musste. Also ärgerte er Everias. Oder eher folterte. Telem schmiss Everias in das Bett von dessen Zimmer, nahm ihn den ganzen Tag bis zum Mittag in Anspruch. Innerlich weinte Everias einfach nur bitterlich, flehte, dass es aufhörte. Immer mehr brach er unter der Last zusammen. Azaur grinste breit, wartete auf seine Chance, Everias zu übernehmen, ihn endlich zu töten.

_________________
Büro/Zimmer von Everias Sig10
Nach oben Nach unten
Everias Thalius
BA - Himmelsgeist
BA - Himmelsgeist
Everias Thalius

Anzahl der Beiträge : 214
Punkte : 3375

Steckbrief
Rang: Himmelsgeist
KP:
Büro/Zimmer von Everias Left_bar_bleue150/150Büro/Zimmer von Everias Empty_bar_bleue  (150/150)
TP:
Büro/Zimmer von Everias Left_bar_bleue150/150Büro/Zimmer von Everias Empty_bar_bleue  (150/150)

Büro/Zimmer von Everias Empty
BeitragThema: Re: Büro/Zimmer von Everias   Büro/Zimmer von Everias I_icon_minitimeMo März 12, 2012 6:22 am

Als Everias am Abend wach wurde setzte er sich auf. Seine Augen waren leer. Azaur war überrascht, dass Sex mit seinem besten Freund ihn so brechen konnte. Everias war halt immer für eine Überraschung gut. Dieser schüttelte den Kopf, sah an die Wand, seine Augen nahmen wieder an Ausdruck an, wie sie sonst auch waren. "Ich kann mich doch nicht einfach so... brechen lassen. Ich habe Pflichten verdammt." Wackelig auf den Beinen stand er auf, brach jedoch wieder zusammen. "Everias!", rief Telem und half ihm auf, Everias zuckte einfach nur panisch zusammen, schlug um sich und verkroch sich in die Ecke. "Geh... GEH! VERSCHWINDE! Nie.... wieder.... Lass dich nie wieder hier blicken...", wimmerte er. Telem verstand langsam, das Azaur schuld war, schämte sich selbst. Er ging zur Tür, sagte Everias, er liebe ihn und verschwand. Bitterlich weinend lag Everias am Boden, ihm war elend. Dank des Brechreizes jedoch sprang er auf und rannte zur Toilette, übergab sich mehrmals. So laut er konnte schrie er, konnte sich einfach nicht mehr halten. Er duschte, versuchte auf den Boden zu kommen, wieder ruhig zu werden. Gelang ihm nur nicht wie gewollt. Dennoch konnte er seine Arbeit machen, die Vertretung für Telem war eine Frau, er brauchte also keine Angst haben das er erneut vergewaltigt wurde. Zumindest nicht von ihr. Irgendwann jedoch brach er wieder weinent zusammen, heute war er wirklich für nichts zu gebrauchen. Er nahm sich einen Brieföffner, die Frau hielt ihn im letzten Moment davon ab, dass er sich diesen in die Brust rammte, indem sie seine Handgelenke fest umschloss. Doch war dies ein Fehler, die Stigmawunden begannen, zu Bluten. Schreiend vor Schmerz, Schmach und Verzweiflung fiel er zu Boden, langsam aber sicher verloren seine Augen, welche geweitet waren wieder an Ausdruck. Der Kouryuu schlug die Tür auf, der Anblick von Eve belustigte ihn. Er zog ihn an den Haaren hoch und hauchte ihm in das Ohr: "Mach weiter so, und du wirst das perfekte Spielzeug. Wenn du gebrochen bist..." Azaur verlor langsam seine Geduld. Er beschwor sich in einer Menschlichen Gestalt, welche kein Gesicht trug sondern nur eine Maske, hielt Everias in seinem Arm und hielt ihm die Augen zu, die Flügel spannte er aus und legte einen schützend über Everias. "KENNE DEINEN PLATZ, Kouryuu. Everias steht unter dem Schutze Arez, da ich in seinem Körper versiegelt bin. Er genießt also besonderes Ansehen, lasst ihn in Frieden!", knurrte Azaur. Everias beruhigte sich langsam wieder, Azaur half ihm irgendwo, wieder herunterzukommen. Der Kouryuu ging, gezwungenermaßen und Azaur kümmerte sich um Everias, heilte ihn und brachte ihn zu Bett, wachte gar noch über ihn bis Everias eingeschlafen war. Selbst als dieser tief und fest schlief wachte er über Eve.
Nach oben Nach unten
Everias Thalius
BA - Himmelsgeist
BA - Himmelsgeist
Everias Thalius

Anzahl der Beiträge : 214
Punkte : 3375

Steckbrief
Rang: Himmelsgeist
KP:
Büro/Zimmer von Everias Left_bar_bleue150/150Büro/Zimmer von Everias Empty_bar_bleue  (150/150)
TP:
Büro/Zimmer von Everias Left_bar_bleue150/150Büro/Zimmer von Everias Empty_bar_bleue  (150/150)

Büro/Zimmer von Everias Empty
BeitragThema: Re: Büro/Zimmer von Everias   Büro/Zimmer von Everias I_icon_minitimeMo März 26, 2012 4:55 am

Als Eve
aufwachte setzte er sich panisch auf, sah mit geweiteten Augen zu
Azaur, welcher prompt verschwand. „Azaur...“, hauchte Eve
ungläubig, konnte sich noch zu gut erinnern, dass dieser ihm
geholfen hatte. „Danke“ Mit einem leichten Lächeln auf den
Lippen, aber dennoch fast leblosen Augen stand Everias auf und
duschte sich erneut. Sein ganzer Körper war voll Blut, es stank
bestialisch und seine Handgelenke schmerzten dank den Stigmawunden
enorm. Unter dem warmen Wasserstrahl dachte Everias nach. Er brauchte
dringend Urlaub, besonders nach seinem Urlaub brauchte er Urlaub, und
dieses mal einen, der ihm nicht gleich den Verstand kostete. Nachdem
er sich abgetrocknet und angezogen hatte machte er einen Spaziergang
durch das Gebäude, suchte sich ein ruhiges Plätzchen und versuchte,
wieder er selbst zu sein. Aber wenn er alleine war klappte das nicht
so ganz. „Everias, reiß dich zusammen. Du
wolltest doch Kouryuu dieser Welt werden, da kannst du dich nicht so
leicht brechen lassen!“ -
Ich weis.
Dumm bin ich nicht, Tsundere-Spatzenhirn. Aber wenn ich von so einer
Kleinigkeit gebrochen werde, wie soll ich es dann schaffen?“ -
„Komm erst einmal wieder auf den
Teppich. Allein, dass du das überlebt hast hat dich stärker
gemacht, Everias. Außerdem, mit meiner Hilfe kann ja nichts schief
gehen“
- „Bis jetzt ist aber schon
gewaltig viel schief gegangen und soll ich dir was sagen? Gerade weil
du geholfen hast...“ Azaur war für den Moment still. Er mochte es
absolut nicht, wenn man ihn beleidigte oder irgendwas vorwarf.
Dagegen war er schwach und genau das nutzte Everias aus.

„J...Jedenfalls,“,
sagte Azaur dann,
„geh erst einmal
nach Red Emerald. Ich denke mal wenn ich mich einmische darfst du dir
das erlauben. Lass mich das nur machen. Ich kann nicht zulassen, dass
du gebrochen wirst und ich meine Freiheit nie wieder erlange! UND
SUCH DIR ENDLICH DEINEN VERFICKTEN SCHÜTZLING!“
Everias
kicherte und räumte seinen Schreibtisch auf, die Vertretung für
Telemn sah ihm nur besorgt dabei zu. Mit einem fröhlichen Lied auf
den Lippen setzte sich Everias an den Tisch und machte seine Arbeit
fertig, machte noch einige Besuche und half, wo er gebraucht wurde.
Kora war wunderschön geworden. Er kicherte glücklich. Vielleicht
schaffte er es mit der Hilfe von den Himmelsgeistern aus Red Emerald
und auch mit der Hilfe von Aries Kouryuu zu werden, Blue Amethyst zu
einem besseren Ort zu machen so wie er es bei Kora geschafft hatte.

„Du bist ein elender Träumer!“ -
Träume können wahr werden, Azaur.
Außerdem brauche ich die Träume, die außerhalb meines Möglichen
sind, damit ich mit ihnen wachse.“ -
„Grah,
hör auf. Is' ja widerlich. Bläh....“

Everias kicherte und beantragte erst einmal Urlaub, dieses Mal nicht
nur für einen Tag oder zwei, sondern für zwei Wochen.

_________________
Büro/Zimmer von Everias Sig10
Nach oben Nach unten
Everias Thalius
BA - Himmelsgeist
BA - Himmelsgeist
Everias Thalius

Anzahl der Beiträge : 214
Punkte : 3375

Steckbrief
Rang: Himmelsgeist
KP:
Büro/Zimmer von Everias Left_bar_bleue150/150Büro/Zimmer von Everias Empty_bar_bleue  (150/150)
TP:
Büro/Zimmer von Everias Left_bar_bleue150/150Büro/Zimmer von Everias Empty_bar_bleue  (150/150)

Büro/Zimmer von Everias Empty
BeitragThema: Re: Büro/Zimmer von Everias   Büro/Zimmer von Everias I_icon_minitimeDo Apr 05, 2012 3:58 am

Nachdem sein Urlaub bewilligt war, vom Kouryuu persönlich da er ihn wohl für eine Weile loswerden wollte, schrieb Everias Aries eine kleine Nachricht und lies sie zu ihr bringen. Darin stand kurz und knapp, das er für eine Weile weg sei, in Red Emerald. Seufzend packte er sich seine Sachen zusammen und legte sie auf den Schreibtisch. Er sah über Kora und hasste es, dass er nun ging. Aber lieber verlies er Kora für eine Weile als dem Kouryuu zu unterliegen, vielleicht noch gänzlich Kora verlassen musste sollte er brechen. Jetzt ging es ihm noch einigermaßen, er hatte es noch ausgehalten und Eve war nicht stark. "Azaur... Ich könnte dich nicht bitten auf Kora aufzupassen?" - "Ich bin mit dir verbunden, das wäre sinnfrei denn spätestens wenn du aus Blue Amethyst raus wärest ich dir folgen würde. Oder vielleicht bin ich dann frei... Ok, ich mach's!" Eve kicherte fies. "Nein, du bleibst bei mir." - "Verd... ammt...." Seufzend nahm Eve seine Tasche auf und ging hinaus, überlies, wenn auch ungern, Kora in der Obhut von Aries. Auch das hatte er in der Nachricht geschrieben, sie allein durfte über Kora verfügen, leider auch der Kouryuu aber solange Aries seine offizielle Vertretung war konnte er nichts ohne die Zusage von Aries machen. Er ging gleich nach Red Emerald, heilte im Abyss noch ein paar, sowohl Red Emeralder als auch Blue Amethyster. Seufzend trat er dann nach Red Emerald ein, nach Ozeania.

tbc: Red Emerald: Verborgene Stadt Ozeania - Abysstor

_________________
Büro/Zimmer von Everias Sig10
Nach oben Nach unten
Everias Thalius
BA - Himmelsgeist
BA - Himmelsgeist
Everias Thalius

Anzahl der Beiträge : 214
Punkte : 3375

Steckbrief
Rang: Himmelsgeist
KP:
Büro/Zimmer von Everias Left_bar_bleue150/150Büro/Zimmer von Everias Empty_bar_bleue  (150/150)
TP:
Büro/Zimmer von Everias Left_bar_bleue150/150Büro/Zimmer von Everias Empty_bar_bleue  (150/150)

Büro/Zimmer von Everias Empty
BeitragThema: Re: Büro/Zimmer von Everias   Büro/Zimmer von Everias I_icon_minitimeMi Apr 11, 2012 9:56 am

cf: Die Welt von Emerald : Hauptstadt von Emerald - Prismania : Wohnbezirk : Reavers Wohnung

Everias war so schnell er konnte und so unbemerkt wie irgendwie möglich nach Kora gelangt, doch spätestens als er am Abyss die Grenze nach Blue Amethyst geschritten war war die Information dass Everias nun wieder dort ist zum Kouryuu gelangt. Mit zitternden Händen, da ihm die Einsamkeit und die Eile ihm den letzten Nerv raubten suchte er nach zwei Dingen: Das Buch, welches ihm sein Vorgänger, der vorige Genbu vermacht hatte und die Taschenuhr, welche für seine Familie ein wichtiges Erbstück war, sie war immerhin schon über 400 Jahre alt. Er hatte sie von seiner Schwester erhalten und es war mit das wichtigste in seinem Leben. Als er hörte wie die Tür aufging und Azaur sich manifestierte schreckte er zusammen, drehte sich um und sah in die Augen von... Telemn. Everias seufzte erleichtert aus, blickte neutral zu Telemn. "E... Thalius, was machst du hier?" - "Nur meine Sachen holen, danach bin ich kurz bei Aries. Ah, vergiss das." - "Warum? Kora ist deine Stadt..." Verwirrt sah Everias Telemn an. "Der Kouryuu hat mich doch sicher gegen jemand eingetauscht, der nach seiner Pfeife tanzt..." - "Nachdem Kora einen aufstand gemacht hat nicht mehr. Das Volk hat Rebelliert und der Himmelsgeist hat gleich wieder abgedankt, weil er wirklich die ganze Stadt hätte töten müssen." Everias weitete die Augen. Er ging zum Fenster und sah über die Stadt. Telemn lächelte. "Es ist deine Stadt, Everias. Die Menschen da draußen vertrauen dir." Zitternd viel Everias auf die Knie, weinte leicht, aber lächelte er. Er war glücklich. Mehr als das. Azaur lächelte ebenfalls leicht, überspielte es mit einem räuspern und verschwand. Everias stand auf und wischte sich die Tränen weg und rannte aus dem Gebäude, knuffte die nächste Person, die er sah einfach um. "Wah, Thalius-sama! Wann bist du wiedergekommen!?" - "Gerade ebend, vielen Dank! Ich danke euch, so unendlich." Wieder weinte er, kicherte aber. Der Kerl sah Everias etwas verwirrt an. "Naja, ich weis nicht, wofür aber..." - "Dafür, das ihr hinter mir steht, obwohl ich einfach abgehauen bin...." Der Mann kratzte sich am Kopf. "Nun, du hast Kora wieder aufgebaut, es seinen Glanz zurückgegeben. Ich würde mal meinen du hattest einen Grund." Everias sah zur Seite. "Und wenn ich wieder gehen würde? Wenn ich in Red Emerald bleiben würde?" Eine Frau mischte sich ein. "Warum möchtet ihr denn gehen?", frug sie. "Egoismus...", antwortete Everias knapp und lies sich auf den Hintern fallen, die Frau schloss die Augen. "Ihr habt sicher viel durchmachen müssen, bei dem Tyrannen von Kouryuu, nicht?" - "Das tut doch nicht zur Sache! Ich habe geschworen, beim Altar von Arez dass ich dieses Land beschützen werde, koste es was es wolle! Ich kann doch nicht... Einfach meine Aufgabe niederlegen..." Der Mann kniete sich zu Everias, strich ihm über den Kopf. "Du bist noch jung, Thalius-sama. Ihr habt noch euer Leben vor euch, also solltest du nicht gleich..." - "Aber..." Die Frau fing an zu lachen. "Ihr habt das Land schon genügend beschützt. Wir haben euchviel zu verdanken, das könnten wir niemals gut machen." Everias lächelte sie an. "Das habt ihr schon. Indem ihr mir vertraut, obwohl ich einfach gegangen bin. Etwas, das ich nie wieder gut machen kann..." Die Frau nahm Everias einmal fest in den Arm, strich ihn über den Kopf. "Macht euch keine Sorgen. Selbst wenn wir keinen Himmelsgeist hätten, mit dem, was ihr uns geschenkt habt würden wir es auch so schaffen. Ihr seit unser Licht, egal, was ihr machen würdet, enttäuschen könntet ihr uns nicht." Sie zog ihn hoch, Everias sah sie überrascht an. Doch lächelte er dann. "Ich bin nicht sicher... Ob ich hier bleiben kann. Fürs erste werde ich nochmal nach Red Emerald gehen, ich habe dort jemanden, der auf mich wartet." Sie klopfte ihm auf die Schulter. "Dann geh dort hin. Du hast hier immer deinen Platz, Everias.", sagte der Mann und Everias verabschiedete sich von ihnen, ging wieder in sein Büro. "Ich hätte nicht gedacht, dass mir wer so vertraut..." - 'Ich vertraue dir auch, Eve. Reaver, Zen, Cel und Jiron... Sie vertrauen dir auch. Du wirst geliebt. Du bist nicht allein.' Wieder kniete sich Everias hin, er weinte erneut, aber aus Glück.

_________________
Büro/Zimmer von Everias Sig10
Nach oben Nach unten
Everias Thalius
BA - Himmelsgeist
BA - Himmelsgeist
Everias Thalius

Anzahl der Beiträge : 214
Punkte : 3375

Steckbrief
Rang: Himmelsgeist
KP:
Büro/Zimmer von Everias Left_bar_bleue150/150Büro/Zimmer von Everias Empty_bar_bleue  (150/150)
TP:
Büro/Zimmer von Everias Left_bar_bleue150/150Büro/Zimmer von Everias Empty_bar_bleue  (150/150)

Büro/Zimmer von Everias Empty
BeitragThema: Re: Büro/Zimmer von Everias   Büro/Zimmer von Everias I_icon_minitimeMi Apr 11, 2012 10:55 am

Sobald sich Everias beruhigt hatte und er seine Sachen zusammengeräumt hatte nahm er das Buch und seine Taschenuhr, packte sie in eine kleine Tasche und setzte den Hut auf, den Reaver für ihn gemacht hatte. "Du gehst?", frug Telemn. Everias drehte sich zu ihm um und gab ihm eine defdige Ohrfeige, Telemn sah ihn überrascht an. "Was fällt dir eigentlich ein hier aufzutauchen?" Nach einer Ausrede suchend sah Telemn auf den Boden, doch lies er die Arme hängen und seufzte. "Ich... habe euch vermisst. Deswegen wollte ich hier hin." Everias nahm ihn kurz in den Arm, kicherte. "Warte hier, okay? Pass für mich auf Kora auf, sag Aries bescheid, dass ich noch eine Weile weg sein werde." Everias konnte einfach nicht für immer Leb wohl zu Kora sagen, es war seine Stadt, die ihm am Herzen lag. Würde irgendwer sie wieder zerstören gäbe sich Everias die Schuld, das wollte er nicht. Ruhig ging er wieder, sagte nicht einmal Tschüss, die Leute aus Kora schinen ihm zu vertrauen, also sollten sie auch darauf vertrauen dass er wieder kam.

tbc: Die Welt von Emerald : Hauptstadt von Emerald - Prismania : Wohnbezirk : Reavers Wohnung

_________________
Büro/Zimmer von Everias Sig10
Nach oben Nach unten
Everias Thalius
BA - Himmelsgeist
BA - Himmelsgeist
Everias Thalius

Anzahl der Beiträge : 214
Punkte : 3375

Steckbrief
Rang: Himmelsgeist
KP:
Büro/Zimmer von Everias Left_bar_bleue150/150Büro/Zimmer von Everias Empty_bar_bleue  (150/150)
TP:
Büro/Zimmer von Everias Left_bar_bleue150/150Büro/Zimmer von Everias Empty_bar_bleue  (150/150)

Büro/Zimmer von Everias Empty
BeitragThema: Re: Büro/Zimmer von Everias   Büro/Zimmer von Everias I_icon_minitimeSa Aug 04, 2012 10:41 am

cf: Die Welt von Emerald : Hauptstadt von Emerald - Prismania : Wohnbezirk : Reavers Wohnung

Eve war so schnell er konnte nach Ozeania geflogen, holte erst einmal tief Luft. Es hatte ziemlich viel Energie gekostet so zu sprinten während des Fluges, Eve war es einfach nicht gewöhnt. In Kora angekommen begrüßten ihn die Bewohner freundlich, Eve lächelte sie glücklich an. Eine Faur, die ihm schon länger bekannt war, schenkte ihm ein überglückliches Lächeln. Sie hielt ihre neugeborene Tochter im Arm, Eve strahlte und ging zu ihr. Kurz gab sie ihre Tochter zu ihrem Mann, nahm Eve bei den Händen und sie kicherten beide. Lalir, die Frau, hatte vieles gemeinsam mit Eve, sie waren gute Freunde. Er hatte ihr beigestanden als ihr Mann sie kurzweilig während der Schwangerschaft verlassen hatte, aber nun sahen sie so glücklich aus, dass Eve schon fast neidisch war. "Wie geht's dir, Eveiras?", kicherte Lalir glücklich, Eve strahlte. "Wie immer." Gemeinsam redeten sie noch etwas, ehe Eve hoch ging und zu Telim blickte. "Ist während meiner Abwesenheit etwas passiert?", frug er, wirkte schon besorgt, auch wenn man es nur sah, kannte man Eve schon etwas. "Keine Sorge...", sagte eine ruhige, dunkle Stimme, die Eve schlagartig in Panik versetzte. "... Ich habe alles unter Kontrolle." Der Kouryuu lies die Leiche von Telim fallen, panisch weitete Eve die Augen und ging einen Schritt zurück. Lachend leckte der Kouryuu das Blut von der Klinge eines Schwertes, richtete es auf Everias. "Du verrätst uns. Everias Thalius. Genbu. Wächter von Kora. Durch meine Hand sollst du dein Ende finden. Wenn sich Kora weigert, einen neuen Himmelsgeist anzuerkennen, töte ich alle die sich mir in den Weg stellen!" - "N-- Nein...", hauchte Eve nur ängstlich, ging einen Schritt zurück. Er konnte sich nicht gegen den Kouryuu stellen, war sich dessen Kraft nur zu gut bewusst. Außerdem war er loyal gegenüber ihm, hatte es ihm schließlich geschworen. "Ich verrate niemanden! Ich suche nur eine Lösung, wie Blue und Red gemeinsam auskommen!" - "Dieser Krieg endet nie. Nicht, bis einer von uns tot ist. Ich oder Er." Eve weinte leicht, hielt schützend die Arme über seinen Kopf als der Kouryuu ausholte und mit dem Schwert zu schlug, aber nicht Eve traf. Sondern Azaur, der den Schlag abfing, allerdings selbst dafür umso tiefer verletzt wurde. Ein leichter Schrei entfuhr den Lippen von Azaur, Eve blickte ihn panisch an. "AZAUR!", rief er und Tränen bildeten sich in seinen Augen. "Heul nicht gleich rum...", meinte Azaur und packte sich Eve, spannte mächtige, schwarze Schwingen aus und flog durch die Decke einfach weg, auch wenn dann sein Kopf etwas blutete. Er musste einfach den schnellsten Weg nach oben nehmen, und die Fenster waren ebenfalls alle geschlossen. Azaur lies Eve fallen, der ebenfalls seine Flügel ausspannte und neben Azaur flog, der sich die Wunde hielt. Eve war mit dessem Blut besudelt, hatte noch Tränen in den Augen. "Danke, Azaur. Aber mach das nie, nie wieder!" - "Schnauze. Wenn du stirbst sterbe ich auch.Ich kann nur versuchen dich zu beschützen. Zumindest solange bis ich dich töte." Sie flogen gemeinsam zurück, nach einer Weile verschwand Azaur, wollte nicht, dass irgendwer erfuhr dass er Everias gerettet hatte. Schadete seinem Ruf als Arschloch, den er bei Eve schon lange verloren hatte.

tbc: Die Welt von Emerald : Hauptstadt von Emerald - Prismania : Wohnbezirk : Reavers Wohnung

_________________
Büro/Zimmer von Everias Sig10
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Büro/Zimmer von Everias Empty
BeitragThema: Re: Büro/Zimmer von Everias   Büro/Zimmer von Everias I_icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
Büro/Zimmer von Everias
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Red Emerald :: RPG-Bereich 2 - Die Welt von Amethyst :: Kora :: Andere Gebäude-
Gehe zu: